Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
17.07.2010 / Ausland / Seite 6

Und noch einmal: Nein zur Rente mit 65

Streiks und Kundgebung gegen asoziale Politik in Griechenland

Heike Schrader, Athen
Ferien in Athen. Die Schulen sind geschlossen, die Straßen leer. Nur rund um das Parlament herrschte am Donnerstag das gewohnte Chaos in der Innenstadt. Wegen einer Streikkundgebung des Gewerkschaftsdachverbandes im öffentlichen Dienst, ADEDY vor der griechischen Volksvertretung waren die Straßen ringsherum weitläufig abgesperrt worden. Doch nur wenige hundert Gewerkschafter hatten sich am Donnerstag hier versammelt. Auch an einer zeitgleich veranstalteten getrennten Demonstration der in der kommunistisch orientierten Gewerkschaftsfront PAME organisierten öffentlichen Angestellten nahmen nur wenige hundert Menschen teil.

Mit dem vielleicht letzten Streik vor der Sommerpause setzten sich die Angestellten erneut gegen drastische Verschlechterung bei der Rente zur Wehr. Genau wie ihre Kollegen und Kolleginnen in der privaten Wirtschaft sollen sie 40 statt bisher 35 Jahre arbeiten und dann erst mit 65 statt bisher etwa 58 Jahren in den Ruhestand gehen. Beson...

Artikel-Länge: 3044 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €