Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
17.07.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Krise als Dauerzustand

Mit statistischen Tricks wird die Arbeitslosigkeit in den USA kleingerechnet. Keine Erholung der Wirtschaft in Sicht

Rainer Rupp
In den USA ist die Zahl der Beschäftigten im Juni zum ersten Mal in diesem Jahr wieder zurückgegangen. Unter anderem verloren 225000 Menschen, die vorübergehend für die große Volksbefragung eingestellt worden waren, ihren Broterwerb. Die Unzufriedenheit der US-Amerikaner mit Präsident Barack Obama als Krisenmanager wächst ständig, zumal seine Maßnahmen zur Stimulierung der Konjunktur, wie das 787 Milliarden Dollar umfassende staatliche Ausgabenpaket und diverse Steuererleichterungen, weitgehend verpufft sind. Nach neuesten Umfragen sind nur noch vier von zehn US-Bürgern damit zufrieden, wie Obama seinen Job macht.

Kein Aufschwung

Für ein neues Konjunkturpaket fehlt im US-Kongreß der politische Wille, und die Notenbank Fed ist mit ihrem Latein ebenfalls am Ende. Seit Beginn der Krise hält sie die Leitzinssätze bei null Prozent. Zusätzlich hat sie weit über eine Billion Dollar in das Bankensystem gepumpt, ohne daß damit die Wirtschaft angekurbelt wurde. Ein...

Artikel-Länge: 5196 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!