Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
17.07.2010 / Thema / Seite 10

Laßt meine Bilder leben

Bildende Kunst. Das Museum für den Maler Felix Nussbaum schließt demnächst wegen eines Umbaus. Ein Blick auf das Schaffen des Osnabrücker Künstlers bis zu seinem Tod 1944 in Auschwitz

Monika Köhler
Der 20. Juni 1944. Einer erinnert sich: »Eines Nachts, etwa gegen ein Uhr, wurde das unmittelbare Umfeld unseres Hauses abgesperrt. Auf der Straße und auf den Dächern deutsche Soldaten. Suchscheinwerfer strahlten das Haus an. Soldaten rannten in die Mansarde hinauf. Wir haben von oben fürchterliche Schreie gehört.« So der Sohn Christian der Familie Jacque in Brüssel, die denen in der Mansarde ein Versteck geschaffen hatte.

Jemand mußte sie verraten haben. Die Flugblätter der Resistance in der Hauptwohnung, die Vervielfältigungsmaschine – das interessierte die Häscher nicht, sie stürmten hoch zum Dachverließ, zu dem Künstlerpaar, das den Judenstern nicht trug: Felix Nussbaum, deutscher Maler, geboren in Osnabrück, der emigrieren mußte, und seine Frau Felka Platek, auch sie Malerin, in Warschau geboren.

Bericht des Sicherheitsdienstes (SD) der SS vom Sommer 1944: »Das Aussetzen von Kopfprämien hat sich gut bewährt.« Um Juden zu fangen.

Am 31. Juli ...





Artikel-Länge: 20560 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!