3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 3. Februar 2023, Nr. 29
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
10.07.2010 / Inland / Seite 8

Wir wollen Offenlegung der Wasserverträge erzwingen«

Volksbegehren gegen Privatisierung in Berlin. Bürgerinitiative ruft zur Megaspree-Demo am Samstag auf. Ein Gespräch mit Thomas Rudek

Mirko Knoche
Thomas Rudek ist Sprecher des Berliner Volksbegehrens »Unser Wasser«

Das Bündnis für das Volksbegehren »Unser Wasser« beteiligt sich an der Megaspree-Demo gegen Verdrängung am Samstag in Berlin. Warum rufen Sie dazu auf?

Auch wir wenden uns gegen die sogenannte Gentrifizierung. Nicht nur in Nobelbezirken wie Prenzlauer Berg findet Verdrängung statt. Das äußert sich zum Teil über steigende Mieten. Durch die Privatisierung der Daseinsvorsorge klettern auch die Betriebskosten steil nach oben. Viele arme Menschen heizen im Winter fast gar nicht und müssen im Sommer beim Wasser sparen, weil sie sonst ihre angestammte Wohnung verlassen müßten. Unsere Bürgerinitiative trägt den Protest dagegen mit und wird sich dem Sternmarsch am Mauerpark im Prenzlauer Berg anschließen.

Seit vergangener Woche sammeln Sie Unterschriften für Ihr Volksbegehren »Unser Wasser«. Was wollen Sie erreichen?

1999 privatisierte der damalige CDU-SPD-Senat die Berliner Wasserbetriebe zu 49,...

Artikel-Länge: 4386 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €