1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
26.06.2010 / Ansichten / Seite 8

Gauckstelle des Tages: Deutsche Post

In der DDR war die »Stasi« die größte Mitmachorganisation, weiß der Westmensch. Also: Mach’s nach, mach’s besser. Asylbewerber oder Empfänger von Arbeitslosengeld II dürfen bereits nicht einfach losreisen; nun betätigt sich die Post als geheimer Nacktscannerdienst – zunächst im Osten: »Die Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt und Thüringen starten im Herbst einen Pilotversuch mit elektronischer Post. Künftig sollen Briefe von Arbeitslosen- und Kindergeldempfängern an die Arbeitsagenturen von der Post geöffnet, digitalisiert und elektronisch an die Agenturen weitergeleitet werden, sagte eine Sprecherin der zuständigen Regionaldirektion der Bundesagentu...

Artikel-Länge: 2115 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €