1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
26.06.2010 / Titel / Seite 1

Italien weint und streikt

Micaela Taroni, Rom
Der Termin für den Generalstreik in Italien stand seit Wochen fest. Am Freitag, den 25. Juni, würde die Arbeiterbewegung des Landes gegen die einschneidenden »Sparpläne« der Regierung Berlusconi in den Ausstand treten. Daß jedoch das Fußballnationalteam, der amtierende Weltmeister, am Vorabend bei der WM in Südafrika seinen letzten Auftritt haben würde, war nicht vorhersehbar. Also mischte sich am gestrigen Freitag, als das fußballbegeisterte Italien in den Generalstreik trat, die Wut über die Politik Roms mit dem Frust über das Versagen der Squadra Azzurra. Regierungschef Silvio Berlusconi erlebte, daß der Sport das politische Handeln nicht zu verhindern vermag.

Millionen Beschäftigte folgten dem Aufruf des größten Gewerkschaftsdachverbands CGIL und legten ganztägig die Arbeit nieder. Hunderttausende demonstrierten in vielen Städten des Landes, darunter in Rom, Bologna, Turin, Mailand, Neapel, Palermo und Bari. Der gesamte öffentliche Dienst lag still, ...

Artikel-Länge: 3489 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €