1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
26.06.2010 / Geschichte / Seite 15

Zwei Gesetze – ein Ziel

Am 26. Juni 1935 bereitet die Hitlerregierung mit Bestimmungen zum Reichsarbeitsdienst und mit der Luftschutzverordnung die weitere Militarisierung vor

Manfred Weißbecker
In Deutschland durfte sich die Nazipartei zwei Jahre nach dem 30. Januar 1933 ihrer Macht durchaus sicher fühlen. Politische Gegenkräfte waren ausgeschaltet, die meisten von ihnen saßen in Gefängnissen, Zuchthäusern und Konzentrationslagern, viele waren am Ende ins Exil gegangen, andere hatten sich in eine Art innere Emigration zurückgezogen. Zahlreiche Deutsche lebten dem Regime angepaßt, in dieses eingeordnet oder mitunter gar in den Dienst faschistischer Organisiertheit gestellt. Hoffnungen auf eine Verbesserung des persönlichen Lebensstandards nährten sich am beginnenden Wirtschaftsaufstieg, dessen militaristische Kehrseite – eine horrende Aufrüstung – unreflektiert hingenommen wurde. Der NSDAP war es im Sommer 1934 zudem gelungen, die tiefe Krise innerhalb der eigenen Reihen dank eines terroristischen Befreiungsschlages (Röhm-Affäre) zu überstehen.

Auf dieser Grundlage konnten im Jahr 1935 entscheidende Weichen auf dem Weg zum Krieg gest...

Artikel-Länge: 10070 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €