Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
21.06.2010 / Feuilleton / Seite 12

Eingerissene Hexerey

Vergessen Sie Glenn Gould: Bachs »Goldberg-Variationen« auf der Kopie eines Cembalos von 1734

Stefan Siegert
Schätzungsweise 90 Prozent der Klassik liebenden Menschheit fällt zu den »Goldberg-Variationen« nicht etwa der Komponist Bach ein, sondern ein Interpret. Glenn Gould, 1982 im Alter von 50 Jahren verstorben, wurde mit seiner Aufnahme des Jahrtausendwerks von 1956 einer der wenigen Plattenmillionenstars der Klassikgeschichte. Niemand konnte den Welterfolg seither toppen, und das liegt nicht nur an Goulds Geschicklichkeit im Umgang mit Elfenbeintasten.

Der Kanadier zog sich 1964 aus dem Konzertleben zurück, bastelte nurmehr einsam im Plattenstudio herum. Als er noch konzertierte, trat er gelegentlich barfuß auf, was wohl auch damit zu tun hatte, daß er für seine Zeit ungewöhnlich selten das Pedal benutzte. Das verlängert die Tastentöne, verleiht ihnen – in der Sprache der Shampoowerbung – Volumen und Glanz.

Goulds Art, Klavier zu spielen, räumte mit uralten Aufführungstraditionen und Gefühlsritualen auf. Zehn Jahre vor Pop Art und Studentenbewe...



Artikel-Länge: 4802 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €