jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
12.06.2010 / Ausland / Seite 7

Kampf gegen Korrupte

Bolivien: Frühere Gesundheitsministerin verhaftet. USA wegen Destabilisierung im Visier

Benjamin Beutler
Bis zum 18. Mai war Sonia Polo Gesundheitsministerin Boliviens. Dann wurde sie von Präsident Evo Morales wegen Unregelmäßigkeiten bei der Verlängerung von Glücksspiellizenzen gefeuert. Am Mittwoch wurde sie nun festgenommen und wegen »Nichterfüllung von Amtspflichten und verfassungswidrigen Erlassen« dem Haftrichter vorgeführt. »Die Anklage beruht auf dem Antikorruptionsgesetz«, erklärte Boliviens Transparenzministerin Nardi Surxo in La Paz. Ihre frühere Kollegin müsse die »Verantwortung für die unrechtmäßigen Vorgänge« übernehmen. Es solle geklärt werden, ob die Verlängerung der Lizenz des privaten Glücksspielunternehmens Lotex um 20 Jahre ihr persönlich zuzuschreiben sei, erläuterte Surxo. Polo habe ihre Amtspflichten grob verletzt und dem Staat großen wirtschaftlichen Schaden zugefügt.

Polo ist die erste Prominente, bei der das Anfang 2010 verabschiedete Antikorruptionsgesetz zur Anwendung kommt. Die rechte Opposition hatte dieses in der Ve...

Artikel-Länge: 2965 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €