Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
11.06.2010 / Feuilleton / Seite 8

»Wieder in den Dialog mit Künstlern kommen«

Freidenker laden zum Linken Liedersommer gegen Ausbeutung und Krieg auf Burg Waldeck im Hunsrück. Ein Gespräch mit Klaus Hartmann

Cathrin Schütz
Klaus Hartmann ist Vorsitzender des Deutscher Freidenker-Verbandes

Auf Burg Waldeck im Hunsrück fanden in den 1960er Jahren die legendären Festivals statt, aus denen eine linke Liedermacherszene hervorging. Diese hat nicht unmaßgeblich zur Politisierung der »68er« beigetragen. An diesem Wochenende gibt es eine Neuauflage. Wollen die Freidenker diese Tradition wiederbeleben?

Wir haben 2005 unser erstes Kulturseminar zum Thema »Politisches Lied gegen Faschismus und Krieg« auf Burg Waldeck veranstaltet. Das war anläßlich des 60. Jahrestages der Befreiung. Der Antifaschist Lorenz Knorr machte dort auf die Bedeutung des Emotionalen bei der Gewinnung von Jugendlichen für den Widerstandskampf aufmerksam. Der Liedermacher Ernst Schwarz und die Sängerin Sonja Gottlieb trugen einige aktuelle Stücke vor. Davon ausgehend überlegten wir, wie das politische Lied die aktuellen Kämpfe heute inspirieren könnte.

Ein »Remake« der alten Festivals wäre nicht machbar, aber wi...


Artikel-Länge: 4842 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €