07.06.2010 / Inland / Seite 5

Armut ist ihr Kapital

In Berlin ging am Wochenende das 16. Bundestreffen der »Tafeln« zu Ende. Linkspartei fordert Überwindung des »Charity«-Modells

Christian Linde
Höher, schneller, weiter. So könnte das Motto der »Tafeln« in Deutschland lauten. Dieser Eindruck drängte sich zumindest am Samstag auf dem Alexanderplatz in Berlin auf. Dort richteten die »Tafeln«, die seit 1993 Lebensmittel sammeln und an Bedürftige weitergeben, auf Einladung des Berliner Ablegers ihre diesjährige »Lange Tafel« aus. Mit dem schon traditionellen Gelage wollten die Veranstalter ein Zeichen für mehr Solidarität und Mitmenschlichkeit setzen. Neben den »Tafel«-Verantwortlichen und ihren Helfern waren die Bürger der Stadt sowie Prominente aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eingeladen. Unter den rund 2000 Gästen befanden sich Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) und der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel.

Das gemeinsame Essen an einem 200-Meter langen Tisch in der Öffentlichkeit bildete den Höhepunkt des 16. Bundestreffens der Initiativen, das vom 3. bis 5. Juni stattgefunden hat. Die mittlerweile 872 »Tafeln« versorgen regelmäß...

Artikel-Länge: 3558 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe