1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
29.05.2010 / Geschichte / Seite 15

Vereint ohne Einigung

Vor 135 Jahren vereinigten sich in Gotha Lassalleaner und Eisenacher zur Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands

Nick Brauns
Nach jahrelangen gegenseitigen erbitterten Kämpfen standen sich jetzt die bisher feindlichen Brüder zu gemeinsamem Werke Auge in Auge gegenüber«, erinnert sich der sozialistische Reichstagsabgeordnete und spätere Parteivorsitzende August Bebel, wie 1875 im thüringischen Gotha durch die Vereinigung der beiden Arbeiterparteien die Weichen für den Aufstieg der Sozialdemokratie zur Massenbewegung gestellt wurden.

Der 1863 von Ferdinand Lassalle gegründete Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV) konnte für sich beanspruchen, die erste Arbeiterpartei in Deutschland zu sein. Zur Umsetzung seiner Hauptforderungen – allgemeines, gleiches und direktes Wahlrecht sowie die Gründung von Produktivgenossenschaften mit Staatskrediten – versuchte Lassalle, mit dem junkerlich-preußischen Staat unter Bismarck zu kooperieren. Zudem trat Lassalle für eine Reichseinigung des noch in Kleinstaaten zersplitterten Deutschland unter preußischer Vorherrschaft ein.

De...



Artikel-Länge: 9073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €