jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.05.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

»Allein zu Lasten der Beschäftigten«

Trotz Lohnverzicht sind betriebsbedingte Kündigungen bei Opel nicht ausgeschlossen. Ein Gespräch mit Annegret Gärtner-Leymann

Herbert Wulff
Annegret Gärtner-Leymann ist Betriebsrätin der Gruppe »Offensiv« im Bochumer Opel-Werk

Bei Opel haben sich Betriebsräte und Management auf ein »europäisches Rahmenabkommen zur Zukunftssicherung« verständigt, mit dem die Beschäftigten in Europa auf 265 Millionen Euro pro Jahr verzichten. Wie beurteilen Sie die Vereinbarung?

Es ist offensichtlich, daß der Vertrag nach den Landtags- und Betriebsratswahlen sehr schnell durchgepeitscht werden sollte. Er wälzt letztlich die Krise von Opel und der Konzernmutter General Motors (GM) auf die Beschäftigten ab. Für die Belegschaften bedeutet das Paket massive Einkommensverluste. Zugleich ist es ein Katalog, mit dem offensichtlich erstmals betriebsbedingte Kündigungen vorbereitet werden. Das war zumindest formell in den bisherigen Verträgen ausgeschlossen. In der jetzigen Vereinbarung heißt es, daß es »nach Abschluß der Restrukturierung« keine Entlassungen geben wird. Das bedeutet im Umkehrschluß, daß die geplante Ver...

Artikel-Länge: 5401 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €