Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.05.2010 / Inland / Seite 2

»Schneller Rücktritt würde nichts bringen«

Ein Führungsmitglied der DFG-VK denunzierte Berliner Mitglieder an die Staatsanwaltschaft. Gespräch mit Monty Schädel

Gitta Düperthal
Monty Schädel ist Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft DFG-VK

Ein satirisch gemeinter Aufruf des Landesverbands Berlin-Brandenburg der Deutschen Friedensgesellschaft DFG-VK hat jetzt Ärger ausgelöst: Daß dieser zum Schampus-Saufen einlud, wenn der nächste Bundeswehrsoldat in Afghanistan fällt, stieß beim Bundesvorstandsmitglied Jürgen Grässlin nicht nur auf Mißfallen: Er denunzierte Landesvorstandsmitglieder und nannte der Staatsanwaltschaft Namen…

In diesem Streit geht es nicht nur um die im Verband umstrittene Aktion, die seit April abgeschlossen ist. Der Umgang damit war im Bundesverband, der sich aus Friedensaktiven aus sehr unterschiedlichen sozialen und politischen Spektren in der Bundesrepublik zusammensetzt, schließlich im Konsens beschlossen worden: Kein Schampus-Saufen vor dem Ehrendenkmal in Berlin, sondern vor dem Haus der Wirtschaft. So geschah es dann auch.

Jetzt haben allerdings Polizei, Bundeswehr und die Staatsanwalts...


Artikel-Länge: 4589 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.