Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.05.2010 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Clash of civilisations

Werner Pirker
Die Brandbombenwerfer von Athen kamen wie gerufen, um den ordnungspolitischen Appellen Nachdruck zu verleihen. Denn es gilt, ein aufrührerisches Volk ruhigzustellen. »Vielleicht weiß die Mehrheit der Griechen«, schreibt Klaus-Dieter Frankenberger in der FAZ vom 6. Mai, »daß es wie bisher in ihrem Staat nicht weitergehen kann, daß das Land sich neu erfinden muß, um im 21. Jahrhundert bestehen zu können – und um die europäischen Partner nicht mit in den Abgrund zu ziehen. Aber die Militanten, die Radikalen sind nicht bereit, die Sanierung der Staatsfinanzen als kollektives Ziel zu akzeptieren.« Es sind offenbar sehr viel mehr Griechen nicht bereit, sich neu zu erfinden und das von der Regierung veranstaltete soziale Massaker widerstandslos hinzunehmen, als die vermummten Desparados der Autonomie.

Auf seine Art nimmt das Frankenberger wenige Zeilen später ohnedies zur Kenntnis, wenn er schreibt: »Der griechische Massenprotest ist kein besonders gutes ...

Artikel-Länge: 5171 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €