Gegründet 1947 Montag, 27. Januar 2020, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
26.04.2010 / Ausland / Seite 2

Deutscher Nazi darf reden

Spaniens Innenminister toleriert Provokation am Jahrestag der Zerstörung Guernicas

Ingo Niebel
Der mehrfach einschlägig vorbestrafte Naziterrorist Man­fred Roeder soll am heutigen Montag, und damit genau am Jahrestag der Zerstörung der Stadt Guernica durch die deutsche »Legion Condor«, im baskischen Donostia (San Sebastián) einen Vortrag unter dem Titel »Die Masseneinwanderung und die Zukunft: Eine Lösung« halten. Nicht nur das Datum, sondern auch die Anspielung auf die »Endlösung« im Titel sind kein Zufall, denn Veranstalter der Vorträge, zu denen der 1982 wegen Anschlägen auf Asylbewerberheime zu 13 Jahren Haft verurteilte Roeder auch nach Madrid und Barcelona eingeladen wurde, sind Spaniens Hardcore-Faschisten um Pedro Varela und seinen Buchladen »Librería Europea«. Während Madrids Innenminister Al­fredo Pérez Rubalcaba ansonsten keine Möglichkeit ungenutzt läßt, Veranstaltungen der...

Artikel-Länge: 2501 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €