1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
16.04.2010 / Inland / Seite 4

Zugang erstritten

Vergleich vor dem Stuttgarter Landesarbeitsgericht: Discounter Lidl erlaubt ver.di, unter ­bestimmten Bedingungen Mitglieder in seinen Filialen zu werben

Herbert Wulff
Unter welchen Bedingungen hat eine Gewerkschaft Zutritt zum Betrieb? Um diese Frage ging es am Donnerstag vor dem Landesarbeitsgericht (LAG) Stuttgart. Ver.di hatte gegen den Discounter geklagt, weil dieser die Ansprache von Beschäftigten durch Gewerkschaftsvertreter behindert hatte. Nachdem ver.di in erster Instanz im Dezember vergangenen Jahres vor dem Stuttgarter Arbeitsgericht gescheitert war, endete das Verfahren in der nächsthöheren Instanz nun mit einem Vergleich.

Schon seit geraumer Zeit besuchen ver.di-Aktivisten in der Neckarstadt und anderswo Filialen des Lebensmitteldiscounters Lidl, um für Gewerkschaftsmitgliedschaft und den Aufbau von Betriebsräten zu werben. Das ist auch bitter nötig: Der immer wieder durch Skandale wie miese Arbeitsbedingungen und Überwachung seiner Mitarbeiter auffallende Konzern hat so gut wie keine gewählte Beschäftigtenvertretung. In den bundesweit mehr als 3000 Läden gibt es weniger als zehn Betriebsräte.

Das Untern...



Artikel-Länge: 3134 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €