1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
16.04.2010 / Ansichten / Seite 8

Kriegsmüde

Vier weitere Tote in Afghanistan

Werner Pirker
Der Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr hat sich tatsächlich zu einem Krieg entwickelt. In diesem Krieg sind die Deutschen »Eindringlinge«. So jedenfalls wurden die ausländischen Besatzungstruppen unlängst vom afghanischen Präsidenten Hamid Karsai bezeichnet. Und der, von den Ausländern als Staatsoberhaupt eingesetzt, wird es wohl wissen. Als Eindringlinge sehen sich die Deutschen zunehmend mit dem bewaffneten Widerstand der Afghanen konfrontiert. So sehr, daß es Berlin für ratsam hielt, den Afghanistan-Aufenthalt deutscher Soldaten neu zu definieren: Die Bundeswehr befinde sich in Afghanistan, so heißt es, in einer kriegsähnlichen Situation, womit »so gut wie im Krieg« gemeint sein dürfte.

Am Donnerstag sind vier weitere deutsche Soldaten von Taliban-Kämpfern getötet worden. Eine bisher unbekannte Anzahl wurde schwer verletzt. Die Deutschen hatten sich gemeinsam mit belgischen und afghanischen Soldaten auf einer Patrouille befunden. Dabei wurde ein gepan...

Artikel-Länge: 3228 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €