Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
30.03.2010 / Feuilleton / Seite 12

Auftauchen in Liedern

Der Frühling kann kommen: Der Englische Garten sind so gut, daß man sich nur wundern kann

Während die Werbeplakate für das neueste Elaborat von Sting eine Verlängerung des Winters versprechen – eine Drohung, der wir aufgrund der rudimentären Kenntnis seiner bisherigen Musik sofort Glauben schenken müssen –, weht uns mit dem Debüt der deutschsprachigen Pop-Formation Der Englische Garten aus München der Frühling um die Nase. Bekanntlich ist der Englische Garten ein kilometerlanges, weitgehend naturbelassenes Areal in der Hauptstadt des Bieres, welches sich durch Schwabing erstreckt. In diesem tummeln sich Alternative, Einheimische, Touristen und Feinkostjunkies, für die jeweils ein eigenes Plätzchen reserviert ist, die sich aber auch schon mal unter dem Chinesischen Turm und bei den Nackerten am Eisbach zusammenfinden – das paßt völlig zu Recht in das Klischee von München im Sommer.

Man stelle sich nun vor, München wäre nicht in Germanien, sondern an den Gestaden Albions, genauer gesagt bei Blackpool angesiedelt, die Hippies w...

Artikel-Länge: 4247 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €