Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.03.2010 / Inland / Seite 5

Gorleben um jeden Preis

Umweltminister gräbt Rahmenbetriebsplan aus, um Bergrecht auszuhebeln. Atomkraftgegner kündigen Gegenwehr gegen Endlagerpläne an

Max Eckart
Nach rund zehn Jahren Pause soll die Erkundung des Salzstocks Gorleben als Endlager für hochradioaktiven Atommüll wieder aufgenommen werden. Das teilte Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) am Montag in Berlin mit. Und auch, daß sein Ministerium noch in diesem Monat die Verlängerung des bergrechtlichen Rahmenbetriebsplans aus dem Jahr 1983 beantragen will.

Die Antiatomkraftbewegung läuft Sturm. »Wir werden die Auseinandersetzung vor die Gerichte und auf die Straße tragen«, kündigte die Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Lüchow-Dannenberg an. Röttgens Vorhaben müsse und könne gestoppt werden. Daß die Regierung bei der Standortsuche weiter auf Gorleben setze, sei nicht weiter überraschend, sagte der BI-Vorsitzende Gerhard Harder. Das stehe bereits im Koalitionsvertrag. Überraschend und empörend sei aber, »daß Röttgen an den Geist der 70er Jahre anknüpft und den uralten Rahmenbetriebsplan reanimiert und glaubt, Kritiker und Gegner mit einigen Mitsprach...

Artikel-Länge: 3542 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €