Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
16.03.2010 / Ausland / Seite 7

Die letzte Schlacht

USA: Gegen den Widerstand von Republikanern und Versicherungsindustrie suchen Demokraten nach Kompromiß zur Gesundheitsreform

Philipp Schläger, New York
Das Ritz-Carlton ist in diesen Tagen ein geschäftiger Ort in Washington. Während in den Konferenzräumen des Hotels die Versicherungslobby ihr letztes Gefecht gegen die Überbleibsel der Gesundheitsreform Barack Obamas plant, fordern Demonstranten am Eingang die Festnahme der Lobbyisten. Vor dem Hotel haben sie gelb-schwarze Absperrbänder mit der Aufschrift »Tatort« aufgespannt. Auf dem Bürgersteig sind aus Kreide die Konturen wie von Leichen gezeichnet – Symbol für schätzungweise 45000 Menschen, die jedes Jahr sterben, weil sie keine Krankenversicherung haben. Mehr als ein Jahr haben die öffentlichen Diskussionen und die Verhandlungen in Hinterzimmern auch mit Hilfe der Millionen gedauert, die die Versicherungsindustrie für den Bestand ihres profitablen Geschäfts in die Lobbyarbeit in Washington investiert hat. Mit der vereinten Kraft der Republikaner und konservativer Demokraten wurden die Vorschläge weiter verwässert. In der vergangenen Woche kündi...

Artikel-Länge: 4335 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos probelesen!