Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
02.03.2010 / Inland / Seite 5

Mainz: Militärs in Schulen

Jugendoffiziere dürfen in Rheinland-Pfalz Propaganda in Klassenzimmern ­verstärken. Kritik von Friedensgruppen und Lehrergewerkschaft

Frank Brendle
Als erstes SPD-regiertes Bundesland hat Rheinland-Pfalz am vergangenen Donnerstag eine Rahmenvereinbarung mit der Bundeswehr über den Einsatz von Jugendoffizieren in Schulen getroffen. Das Abkommen »baut die bereits seit Jahren enge Zusammenarbeit« mit den Militärs »weiter aus« und stellt sie »auf verbindlichere, ausformulierte Grundlagen«, verkündet das Bildungsministerium in einer Pressemitteilung. Die Bundeswehr hat vor eineinhalb Jahren damit begonnen, die Bildungs- bzw. Kultusministerien zu umwerben. Seitdem wurden in den CDU-geführten Ländern Nordrhein-Westfalen, Saarland und Baden-Württemberg solche Abkommen vereinbart. Ihren »Unterricht« halten die Militärs meist in den Fächern Politik, Sozialkunde oder Ethik.

Die Jugendoffiziere, so das rheinland-pfälzische Bildungsministerium, seien »methodisch-didaktisch darauf geschult, sicherheitspolitische Inhalte zielgruppenorientiert und jugendgerecht zu vermitteln«. Sie werden in speziellen Kursen der bu...

Artikel-Länge: 3387 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €