5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.03.2010 / Feuilleton / Seite 13

Eine Verpuffung

Es poltert und brummt: Frank Castorf inszeniert »Die Soldaten« von Jakob Michael Reinhold Lenz an der Berliner Volksbühne

Stefan Amzoll
Erwartungsgemäß fliegen in »Die Soldaten« in der Volksbühne die Fetzen. Eine raffiniert umgewidmete Komödie auf Biegen und Brechen. Klamauk mit Widersinn, gespickt mit Fetzen aus dem Fundus der Beliebigkeit.

Unters Beil mit dem Stück! Danach handelt Regisseur und Intendant Frank Castorf. Seine Inszenierung der »Soldaten« spottet dem literarischen Niveau von Jakob Michael Reinhold Lenz. Die Figuren sollen möglichst entpersönlicht erscheinen: also weg von ihren Ursprüngen, deformiert, hochgeheizt. An den ernstesten Stellen kann folglich gelacht werden. Die Regie beherrscht die Szenerie. Wehe, Lenz, der empfindliche sozialkritische Frühromantiker, kommt ihr in die Quere.

Castorf, der eigentliche Held, zerreißt die Schleier des klassischen Edelmuts. Marie, die zentrale Figur, von vier Männern begehrt und als Hure verspottet, ist nicht komisch. In Lenzens Augen verkörpert sie die leidende, verachtete Kreatur schlechthin. Castorf jedoch zeichnet sie ziemlich ...



Artikel-Länge: 3622 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €