1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.02.2010 / Inland / Seite 5

Krise auf leisen Sohlen

Steigerung der Tariflöhne merklich abgeflacht. Realeinkommen deutlich gesunken

Die im zweiten Halbjahr 2009 in Deutschland neu abgeschlossenen Tariferhöhungen lagen häufig deutlich niedriger als im Vorjahr. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise bewegten sich die meisten Tariferhöhungen zwischen 1,0 und 2,0 Prozent, während im zweiten Halbjahr 2008 in der Metallindustrie sowie einigen kleineren Branchen noch Tarifsteigerungen von vier Prozent und mehr zu verzeichnen waren. Allerdings sorgen verschiedene Öffnungsklauseln dafür, daß diese Erhöhungen nicht vollständig wirksam werden. So können in einigen Branchen Betriebe, die Kurzarbeit angemeldet haben, die tariflichen Lohnsteigerungen teilweise bis zum Frühjahr 2011 aussetzen. Pauschalen zwischen 200 und 350 Euro als Ausgleich für verzögerte Tarifanpassungen wurden im zweiten Halbjahr 2009 u.a.. in der Eisen- und Stahlindustrie, im Versicherungsgewerbe und in der der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie gezahlt.

Unabhä...

Artikel-Länge: 3281 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €