Gegründet 1947 Donnerstag, 1. Oktober 2020, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
13.02.2010 / Feuilleton / Seite 13

Hinten sitzen

Anat Zurias Porträt zweier ehemaliger Haredi

Elsa Köster
Die extreme Unterdrückung von Frauen wird in der westlichen Hemisphäre meist mit dem Islam in Verbindung gebracht. Anat Zuria zeigt in ihren Dokumentarfilmen jedoch eine streng geschlech­terhierarchische Gesellschaft, die in einer westlich geprägten Umgebung an Einfluß gewinnt: Die »Haredi«, eine ultraorthodoxe Strömung des Judentums. »Black Bus« ist Anat Zurias dritter Dokumentarfilm. So werden in Israel jene Busse genannt, die die Haredi benutzen. Die Sitzordnung ist dabei bildgebend für die geschlechtsspezifischen Verhaltensregeln der Gemeinde: Frauen dürfen sich nur im hinteren Drittel aufhalten, Männer steigen vorne ein.

In der Doku kehren Aussteigerinnen zu den schwarzen Bussen zurück, um die repressiven Verhaltensnormen der Haredi zu dokumentieren. Als Werkzeuge nutzen sie einen Fotoapparat, Interviews und das Internet. Waffen im Kampf gegen die Unterdrückung. Mit ihrer Dokumen...

Artikel-Länge: 2785 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €