Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
06.02.2010 / Feuilleton / Seite 12

Eine Seltenheit

Zwischen den Welten: Das Konzerthaus Berlin entdeckt Ernst Krenek wieder

Stefan Amzoll
Krenek, wer ist n dit? Fragt man Leute auf der Straße, kennt ihn kein Berliner. Er gilt als ein Klassiker des 20. Jahrhunderts, aber man hört ihn nicht. Der 1900 in Wien geborene Komponist ist vergessen. Das möchte man am Berliner Konzerthaus ändern, den ganzen Monat über gibt es Krenek-Veranstaltungen. »Zwischen den Welten« lautet das Motto der Serie von insgesamt acht Programmen. Kooperiert wurde mit dem Ernst Krenek Institut, das im österreichischen Krems beheimatet ist. An diesem Wochenende gibt es ein Symposium, betitelt mit »The One-Man History of Twentieth-Century Music«. Neben dem Konzerthaus mit seinen vier Spielstätten bietet auch das Österreichische Kulturforum (in der österreischischen Botschaft) am Dienstag einen Abend mit der Musik des »unbekannten Bekannten«.

Noch in den siebziger und achtziger Jahren wurden seine zentralen Werke in Westdeutschland aufgeführt. Wenige Male war der Komponist in Leipzig zu Gast, dirigierte in der Kongreßhalle...

Artikel-Länge: 3844 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €