Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
26.01.2010 / Inland / Seite 2

»Auf jeden Fall die falsche Wahl«

Bundeskanzlerin Merkel soll den »Medienpreis« von Media Control erhalten – aber warum eigentlich? Ein Gespräch mit Wolfgang Lieb

Gitta Düperthal
Wolfgang Lieb (SPD) ist einer der Herausgeber der »Nachdenkseiten«. Er war Staatssekretär im NRW-Wissenschaftsministerium und Sprecher des früheren Ministerpräsidenten von NRW, Johannes Rau

Sie kritisieren, daß das Marktforschungsunternehmen »Media Control« seinen diesjährigen Medienpreis an Angela Merkel vergeben will. Unter Vorsitz des ehemaligen Spiegel-Chefredakteurs Stefan Aust sollen sich weitere »führende« Chefredakteure in einer Jury dafür ausgesprochen haben. Warum eigentlich hat Merkel ihn nicht verdient?

Merkwürdig ist, daß dieser Preis nicht etwa für eine publizistische Leistung vergeben wird, sondern an eine Politikerin. Normalerweise würde man ja meinen, daß sich die Presse, die sich gern als vierte Gewalt versteht, Politik zu kontrollieren, zu kritisieren und zu hinterfragen hat. Sie hat sich aber keineswegs bei Politikern anzubiedern oder gar ihnen unterwürfig zu huldigen. Frau Merkel kommt sicherlich viel in den Medien vor, hat aber keine...

Artikel-Länge: 4632 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €