Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
22.01.2010 / Titel / Seite 1

Aus für Opel Antwerpen

Jörn Boewe
Der US-Autokonzern General Motors (GM) schließt das Opel-Werk im belgischen Antwerpen. Opel bestätigte am Donnerstag in Rüsselsheim die Informationen, die am Vormittag deutsche und belgische Gewerkschafter öffentlich gemacht hatten. In einer schriftlichen Erklärung teilte das Unternehmen mit, »im Laufe des Jahres 2010 die Produktionsstätte« zu schließen. »Wir beabsichtigen, die Produktion zur Jahresmitte einzustellen; ich weiß nicht, ob im Juni oder Juli, aber jedenfalls Mitte des Jahres«, erklärte GM-Europachef Nick Reilly auf einer Pressekonferenz in Brüssel.

Der Generalsekretär der belgischen Gewerkschaft ACV Metal Union, Walter Cnop, sprach von einer »Katastrophe für die belgischen Arbeiter«. Die Gewerkschaft kündigte eine unverzügliche Blockade des Werks an. Bis auf weiteres dürfte kein fertigmontiertes Fahrzeug die Fabrik mehr verlassen.

In Antwerpen, wo derzeit noch rund 2600 Menschen arbeiten, wird – wie im nordrhein-westfälischen Bochum, ...



Artikel-Länge: 4089 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €