Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
22.01.2010 / Ausland / Seite 2

Tränengas für die Opfer

Haiti: Überlebende des Erbebens vertrieben. USA schicken 4000 weitere Soldaten

André Scheer
In Haiti sind auch am Donnerstag, mehr als eine Woche nach dem verheerenden Erdbeben, noch Lebende aus den Trümmern geborgen worden. In Port-au-Prince zogen Nachbarn ein elfjähriges Mädchen aus einem zerstörten Haus. »Es ist ein wahres Wunder, sie kommt Stück für Stück zurück ins Leben«, sagte die Ärztin Dominique Jean der Nachrichtenagentur AFP.

Mit Tränengas und Gummigeschossen sind hingegen am Mittwoch Blauhelmsoldaten der UN-Stabilisierungsmission für Haiti (MINUSTAH) gegen Menschen vorgegangen, die in der Nähe des Flughafens von Port-au-Prince eine schnellere Verteilung von Lebensmitteln forderten. UN-Sprecher räumten indirekt ein, daß die Besetzung des Flughafens durch US-Truppen tatsächlich die Landung von Maschinen mit Hilfsgütern behindert habe. Wenig später versuc...

Artikel-Länge: 2447 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €