Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
22.01.2010 / Ausland / Seite 6

Groteske Debatte um den Ganzkörperschleier

Burka-Verbot in Frankreich? Regierung geht mit Antiislamismus auf Stimmenfang

Raoul Rigault
Das Frankreich regierende Parteienbündnis UMP versucht derzeit, mit einer Debatte über die nationale Identität von wirtschaftlichen und sozialen Schwierigkeiten abzulenken. Zugleich will die »Union für eine Volksbewegung« weitere rechtsradikale Wähler gewinnen. Dabei nimmt das Vorgehen der Konservativen immer groteskere Formen an.

Bislang letzter Akt der Inszenierung ist die Ankündigung eines gesetzlichen Burka-Verbots durch den UMP-Fraktionsvorsitzenden in der Nationalversammlung Mitte der Woche. Jean-Francois Copé, der sich für 2017 Hoffnungen auf einen Einzug in den Elysee-Palast macht, will das Tragen der Burka an »öffentlichen Orten« verbieten. Verstöße sollen mit einem Bußgeld in Höhe von 750 Euro bestraft werden. Bereits seit 2004 ist je die Verwendung in öffentlichen Schulen und auf Ausweisfotos gesetzlich untersagt.

Die Auseinandersetzung um den vor allem in Afghanistan und Teilen Pakistans üblichen Ganzkörperschleier muslimischer Frauen folgt ...



Artikel-Länge: 5180 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €