Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
20.01.2010 / Antifa / Seite 15

Ort des Grauens

Zeugenaussage im Demjanjuk-Prozeß: Überlebender berichtet über Schrecken von Sobibor. Verteidiger spricht von »Justizkomplott«

Roland Losch, apn
Im Mordprozeß gegen den mutmaßlichen NS-Verbrecher John Demjanjuk hat am Dienstag einer der letzten Überlebenden des Vernichtungslagers Sobibor ausgesagt. »Wir haben niemals geweint. Denn wenn die SS einen weinen gesehen hat, wurde er erschossen«, sagte der 82jährige Thomas Blatt vor dem Schwurgericht in München. Seine Eltern und sein zehnjähriger Bruder waren sofort nach der Ankunft im September 1943 in Sobibor vergast worden, ihm selbst war nach einem halben Jahr im Lager die Flucht gelungen.

Demjanjuk ist angeklagt, von April bis September 1943 als Wachmann in Sobibor beim Mord an 27900 Juden geholfen zu haben. Sobibor liegt etwa 100 Kilometer östlich der polnischen Stadt Lublin. Hier befand sich seit Frühjahr 1942 eines der drei Lager, in denen die Nazis Hunderttausende Juden ermordeten. Als »Aktion Reinhardt« bezeichnete die Führung des »Dritten Reiches« dieses Verbrechen, dem zwischen Juli 1942 und Oktober 1943 über zwei Millionen Juden und 50000 R...

Artikel-Länge: 4431 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €