Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.01.2010 / Inland / Seite 4

Chaos mit System

Immer neue Vorwürfe gegen die Bahn AG. Mitarbeiter berichten von katastrophalen Zuständen in den Werkstätten und Einsätzen defekter Züge

Rainer Balcerowiak
Die Deutsche Bahn AG erklärt den Ausfall eines großen Teils ihrer ICE-Flotte und die seit Monaten anhaltenden massiven Verkehrseinschränkungen bei der Berliner S-Bahn in der Regel mit von den Herstellern zu verantwortenden Materialfehlern und /oder Witterungseinflüssen. Zu einem ganz anderen Schluß kommen die Autoren des am Montag erschienenen »Schwarzbuchs Deutsche Bahn«. Sie werfen dem Staatsunternehmen u.a. vor, die Warnungen vor möglichen Problemen mit Achsen und Rädern bewußt ignoriert und die Wartungskapazitäten im Zuge der Börsengangspläne nicht nur bei der S-Bahn massiv abgebaut zu haben. Zitiert wird der frühere Vizechef des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit, Vatroslav Grubisic, der auch als Gutachter der Staatsanwaltschaft nach dem verheerenden ICE-Unglück in Eschede 1998 tätig war. Laut Grubisic ist den Bahn-Verantwortlichen seit Jahren bekannt, daß die in den meisten ICE-Einheiten verwendeten Achsen nicht für die Belastungen durch ho...

Artikel-Länge: 4469 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €