1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.01.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Der »Exportweltmeister« heißt nun China

Ausfuhrvolumen der asiatischen Wirtschaftsmacht übertrifft erstmals das der Bundesrepublik

Exportweltmeister ist ein inoffizieller Titel. Seit Jahren schmückte sich die Wirtschaft der BRD mit dem vermeintlichen Verdienst, wertmäßig die höchsten Ausfuhren pro Jahr zu erzielen. Jetzt, also im zurückliegenden Jahr, ist Deutschland von China überflügelt worden. Die Volksrepublik führte von Januar bis November Waren im Wert von umgerechnet 1,07 Billionen US-Dollar aus, Deutschland hingegen Waren im Wert von umgerechnet 1,05 Billionen Dollar (734,6 Milliarden Euro), wie die am Freitag vom Statistischen Bundesamt vorlegte Exportstatistik zeigt. Der Trend bei den deutschen Exporten ging demnach zuletzt wieder leicht nach oben.

Die BRD-Außenhandelsbilanz für das gesamte Jahr 2009 steht zwar erst Anfang Februar fest, allerdings lassen die Zahlen der ersten elf Monate des vergangenen Jahres kaum mehr daran zweifeln, daß China (1,3 Milliarden Einwohner) mehr Güter ins...

Artikel-Länge: 2732 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €