Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
04.01.2010 / Ansichten / Seite 8

Religionskritik?

Anschlag auf Mohammed-Verächter

Werner Pirker
Das versuchte Attentat auf den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard hat den Vorurteilen über die Aggressivität des Islam und seiner Anhänger weiteren Auftrieb verliehen. Ein aus Somalia stammender 28jähriger Mann hatte versucht, die Ehre des Propheten, die er durch die Karikaturen des 67jährigen verletzt sah, mit Axt und Messer wiederherzustellen, was – Allah ist groß! – mißlungen ist. Die Mohammed verhöhnenden Zeichnungen lösten bereits im September 2005 Protestaktionen in islamischen Ländern aus, wobei sich der arabischen Reaktion eine willkommene Gelegenheit bot, vom imperialistischen Krieg und ihrer eigenen erbärmlichen Rolle abzulenken.

Das Recht auf Meinungsfreiheit und freien künstlerischen Ausdruck, das Recht auf Satire und auch auf Blasphemie sollte von religiösen Eiferern nicht in Frage gestellt werden dürfen. Es ist allerdings auch ziemlich schäbig, in einem Land wie Dänemark seinen Spott nicht über die religiösen Überzeugunge...

Artikel-Länge: 3087 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €