Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
04.01.2010 / Inland / Seite 5

Braune Folklore in Norddeutschland

Jugendorganisation »Sturmvogel« veranstaltete Ferienlager in alternativer Freizeitstätte. Die Verantwortlichen der Einrichtung bestreiten rechtsextremen Hintergrund der Truppe

Frank Brunner
Sie sehen ganz harmlos aus. Die Mädchen tragen Röcke und Blusen, die Jungs altmodische Hemden. Doch hinter dem biederen Äußeren der Angehörigen des Jugendverbandes »Sturmvogel«, einer Gruppierung, die sich 1987 von der der neonazistischen »Wiking-Jugend« abgespaltet hat, verbirgt sich eine extrem rechte Truppe. Deren Mitglieder engagieren sich bei den »Republikanern«, der »Deutschen Liga für Volk und Heimat«, pflegen Kontakte zur NPD und vertreten eine nationalistische Blut- und Boden-Ideologie. Dabei legen sie Wert auf Diskretion. Wer die Internetseite des »Sturmvogel« aufruft, findet dort lediglich das Logo der Organisation. Informationen gibt es nur für Mitglieder. Auch ihre Ausfahrten, oft in »deutsche Siedlungsgebiete«, wie das Sudetenland, Oberschlesien, Pommern oder die Teilnahme an Aufmärschen und europäischen Nationalistentreffen stehen nur selten im öffentlichen Fokus.

Deshalb ist es eher ungewöhnlich, wenn Veranstaltungen der dubiosen Truppe b...

Artikel-Länge: 3033 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €