Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. März 2021, Nr. 53
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
02.01.2010 / Feuilleton / Seite 12

Ästhetik des Häßlichen

Nach Neapel: Matthias Habich liest »Die Haut« von Curzio Malaparte

Jürgen Lentes
Als Curzio Malapartes erster Weltbestseller, »Kaputt«, 1951 in deutscher Übersetzung erschien, wetterte der damalige Großkritiker Friedrich Sieburg, von Ekel geschüttelt: »Immerhin ist es ein Rätsel, daß eine so bitterernste und tiefgründige Auseinandersetzung mit dem deutschen Wesen wie ›Doktor Faustus‹ von Thomas Mann in unserem Land auf erbitterte Ablehnung stoßen konnte, während Malapartes blumige Greuelprosa sich großer Beliebtheit erfreut. Oder vielmehr, es ist kein Rätsel, denn was Thomas Mann zu sagen hatte, sitzt uns wie ein Stachel im Fleisch und ist, ob wir es wollen oder nicht, zu einem Teil unserer inneren Auseinandersetzung geworden, während die italienische Mischung aus Blut, Parfüm und Pornographie selbst das schlechteste Gewissen auch da nicht berührt, wo sie ein Stück Wahrheit enthält.« So etwas gefiel dem ehemaligen NSDAP-Mitglied und zeitweiligen Propagandisten des Hitler-Regimes ganz und gar nicht.

Trotzdem charakterisi...

Artikel-Länge: 5750 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen