Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. April 2020, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
24.12.2009 / Ausland / Seite 2

Entführter Gouverneur tot

Kolumbiens Regierung macht Guerilla für Mord verantwortlich

Luis Francisco Cuéllar ist tot. Der am Montag abend (Ortszeit) in der Provinzhauptstadt Florencia entführte Gouverneur des im Süden Kolumbiens gelegenen Departamentos Caquetá wurde keine 24 Stunden später in einem Vorort der Stadt ermordet aufgefunden. Der kolumbianische Präsident Álvaro Uribe machte umgehend die Guerilla der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) für das Verbrechen verantwortlich. »Weil sie von den Sicherheitskräften verfolgt wurden, haben die Terroristen dem Herrn Gouverneur die Kehle durchgeschnitten, um nicht schießen zu müssen«, sagte Uribe in Bogotá. Der Staatschef forderte die Armee auf, alle Gefangenen der Guerilla militärisch zu befreien.

Diese Forderung hat der als »Friedenswanderer« bekannt gewordene Lehrer Gustavo Moncayo entsetzt zurückgewiesen. Der Vater des seit zwölf Jahren von den FARC gefangengehaltenen Soldaten Pablo Emilio Moncayo, dessen angekündigte Freilassung durch die jüngsten Ereignisse in weite Ferne ge...

Artikel-Länge: 2994 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €