Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Montag, 30. März 2020, Nr. 76
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
16.12.2009 / Inland / Seite 2

»Dafür kämpfen wir in den nächsten Wochen«

Die Werften in Wolgast und Stralsund entlassen möglicherweise 600 Arbeitskräfte. Alternative der IG Metall: Kurzarbeit. Gespräch mit Daniel Friedrich

Mirko Knoche
Daniel Friedrich ist Tarifsekretär der IG Metall Küste

Die IG Metall warnte noch Ende letzter Woche vor Massenentlassungen auf den Werften des Hegemann-Konzerns in Wolgast und Stralsund. Wodurch kamen die Schiffbaubetriebe ins Schleudern?

Die weltweite Schiffbaukrise schlägt natürlich auch bei der Peene-Werft in Wolgast und bei der Volkswerft in Stralsund durch. Nach dem Sommer sind der Bund und das Land Mecklenburg-Vorpommern sowie die Banken in die Bresche gesprungen. Die finanziellen Zusagen gelten aber nur bis zum Jahresende. Jetzt geht es darum, das Geschäft langfristig abzusichern. Wolgast und Stralsund sind allerdings im Vorteil, weil dort bisher kaum Aufträge zurückgezogen wurden. Andere Werften haben da viel größere Probleme.

Warum befürchten Sie dann Entlassungen, wenn die Auftragsbücher doch voll sind?

Es ist nicht bei allen Auftraggebern klar, ob sie auch in Zukunft ihre Bestellungen aufrechterhalten können. Außerdem werden längst nicht so vie...

Artikel-Länge: 4438 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!