Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
10.12.2009 / Feuilleton / Seite 12

»Bitte keine Staatsgläubigkeit«

Am Freitag wird in Duisburg über Linkssozialismus diskutiert. Ein Gespräch mit Arno Klönne

Carsten Schmitt
Arno Klönne, Jahrgang 1931, ist emeritierter Professor für Soziologie. Er promovierte bei Wolfgang Abendroth und ist einer der Mitbegründer des Plattenlabels »Pläne«

Sie sprechen am Freitag zur Eröffnung der Duisburger Konferenz über Linkssozialismus. Der Titel der Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW lautet: »Jenseits von Sozialdemokratie und Kommunismus?« Steht uns eine neue linke Partei­gründung bevor?

Um Himmels willen – nur das nicht. Es geht vielmehr um analytische Nachholarbeit zur Geschichte linker Bewegungen. Üblicherweise konzentriert sich der Blick in diese Historie auf die Sozialdemokratie und den Parteikommunismus, und mitunter werden dann noch »Zwischengruppen« ins Auge gefaßt. Diese Sichtweise läßt außer acht, daß es in der Geschichte der Arbeiterbewegung höchst bemerkenswerte Positionen und Aktivitäten gab, die sich in ihrer Substanz kritisch verhielten, sowohl gegenüber dem sozialdemokratischen als auch gegenüber dem partei...

Artikel-Länge: 4392 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen