08.12.2009 / Abgeschrieben / Seite 8

Gegen Verbreitung bellizistischer Ideologie

Die Sozialistische Linke (SoL) erklärt zum Streit um die Vorführung des Films »Warum Israel« von Claude Lanzmann in Hamburg:

Am Mittwoch, den 9. Dezember 2009, um 17 Uhr wird die Gruppe Sozialistische Linke – SoL den Film »Warum Israel« von Claude Lanzmann im Internationalen Zentrum B5 zeigen. Im Anschluß an die Filmvorführung lädt SoL alle interessierten Gäste zu einer Diskussion ein. Aktivistinnen und Aktivisten von SoL hatten sich am 25. Oktober 2009 daran beteiligt, eine Veranstaltung im benachbarten Kino B-Movie, das Mitnutzer von Räumen der B5 ist, zu verhindern. Dort wollte die »antideutsche« Gruppe Kritikmaximierung Hamburg den Lanzmann-Film präsentieren.

Mit der Filmvorführung am 9. Dezember soll nun deutlich gezeigt werden, daß der Grund dieser Aktion nicht, wie vielfach fälschlicherweise behauptet wurde, eine Kulturzensur jüdischer Werke war. Es ging vielmehr darum zu verhindern, daß der Film von einer »antideutschen« Gruppe instrumenta...


Artikel-Länge: 3747 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe