3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 3. August 2021, Nr. 177
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
08.12.2009 / Feuilleton / Seite 13

Tod eines Unbequemen

Eine Verteidigung des Alfred Hrdlicka gegen seine Nachrufer

Hannes und Helmuth Fellner
Ganz Österreich« scheint um Alfred Hrdlicka zu trauern. Selbst die ihm verhaßte FPÖ des Rechtspopulisten HC Strache glaubt ihn als »großen Künstler« und »starke Persönlichkeit », dessen Werk »stets für Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gesorgt hat«, würdigen zu müssen. Wir wissen ja: De mortuis nil nisi bene. Aber diese Würdigung hat sich Alfred Hrdlicka nicht verdient. Denn sein Werk bleibt bestehen, und es ist – und wird es auch immer sein– eine einzige Anklage gegen Engstirnigkeit, Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und des Faschismus in all seinen Spielarten.

Alle scharen sich nun um den Leichnam Alfred Hrdlickas, mit Platitüden wie, er sei der »Bildhauer per se« (Agnes Husslein, Direktorin der Galerie Belvedere), er sei eine »laute Stimme für eine bessere Welt« (Werner Faymann, Bundeskanzler) gewesen usw. Diese nun an- und ausbrechende Wertschätzung, die ihm zu Lebzeiten keineswegs immer bzw. ungeteilt zuteil wurde, hängt auch, aber nic...

Artikel-Länge: 6046 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!