16.11.2009 / Thema / Seite 10

Ausgezahlter Widerstand

Heute vor 55 Jahren wurde der nahezu erwiesene Antifaschist Eugen Gerstenmaier zum ­zweiten Mann im Staate Bundesrepublik gewählt

Otto Köhler
Es ist der 10.November 1994. Gut fünfzehn Jahre sind es her, da wuchs am Morgen nach dem alldeutschen Jubelgedenktag – allen sichtbar – im Bonner Bundestag auseinander, was längst nicht mehr zusammengehörte. Stefan Heym, Jude, Schriftsteller, DDR-Dissident und nunmehr Angehöriger der PDS-Fraktion, eröffnete – es war nicht mehr zu verhindern – als Alterspräsident die erste konstituierende Sitzung des 13. Deutschen Bundestages. Er begann mit einem Satz Abraham Lincolns, des große US-amerikanischen Präsidenten: »Einen Teil der Menschen können Sie die ganze Zeit zum Narren halten und alle Menschen einen Teil der Zeit, aber nicht alle Menschen die ganze Zeit.«

Stefan Heym – gegen den noch am Tag zuvor der bewährte Stasi-Vorwurf in die Welt gesetzt wurde, um ihn von seiner Amtswaltung abzuhalten – fuhr fort: »Wie lange wird der Globus noch, der einzige, den wir haben, sich die Art gefallen lassen, wie diese Menschheit ihre t...

Artikel-Länge: 23250 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe