13.11.2009 / Inland / Seite 5

Revanchisten wollen »Heldengedenken«

Rechtskonservative und Neonazis planen demonstrative Treffen an Berliner Gräbern

Lothar Bassermann
Während der brandenburgischen Ortschaft Halbe an diesem Samstag ein braunes »Heldengedenken« zum sogenannten Volkstrauertag erspart bleiben dürfte, ist im Berliner Stadtteil Neukölln am Sonntag vormittag ein ähnlich geschichtsrevisionistisches Ritual zu erwarten. Seit Jahren gedenken auf dem dortigen Garnisonsfriedhof mehrere Dutzend rechte Reservisten, »Vertriebene«, Alt- und Neonazis sowie Burschenschaftler der deutschen Kriegstoten.

Im Gegensatz zum »Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge« (VDK), der als Ausrichter Hunderter am Wochenende geplanter Veranstaltungen zum Volkstrauertag zumindest vorgibt, mit der unterschiedslosen Ehrung aller Kriegstoten zu »Frie...

Artikel-Länge: 2109 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe