Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
12.11.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Muslime unter Generalverdacht

Islamphobie ist kein Privileg von Rechtsextremisten. Ressentiments gegenüber dieser Religionsgemeinschaft existieren auch in der Mitte der Gesellschaft

Frank Brunner
Sie sind eine Minderheit; allerdings eine ziemlich große. Etwa 3,5 Millionen Muslime leben nach Schätzungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Deutschland. Nach einer aktuellen Studie des Bundesinnenministeriums sind es sogar deutlich mehr. Die Behörde geht von 4.3 Millionen Bürgern aus, die sich hierzulande zu dieser Religionsgemeinschaft bekennen. Die meisten von ihnen – etwa 2,5 Millionen – stammen aus der Türkei. Fast die Hälfte aller Muslime in der Bundesrepublik besitzt mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft.

Doch als gleichberechtigte Mitbürger gelten sie bei vielen Deutschen deshalb noch lange nicht. Seit dem 11. September 2001 habe die Abneigung gegen den Islam bundesweit zugenommen, stellt der Soziologe Wilhelm Heitmeyer in seiner Langzeitstudie »Deutsche Zustände« fest. Nach dem Anschlag auf das World-Trade-Center in New York sehen sich Muslime stärker mit Vorurteilen und Diskriminierungen konfrontiert als in de...

Artikel-Länge: 3601 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €