Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
02.11.2009 / Ausland / Seite 6

Aufruhr an Österreichs Universitäten

Zehntausende Studenten fordern Bildung statt Ausbildung. Audimax der Uni Wien seit elf Tagen besetzt

Milan Obid, Wien
Die gegenwärtigen Studentenproteste in Österreich sind derartig unerwartet entstanden, daß die »Österreichische HochschülerInnenschaft« (gesetzliche Interessensvertretung der österreichischen Studenten) von den Ereignissen völlig überrumpelt schien. Als die Proteste in Wien begannen, rechnete kaum jemand mit größerem Aufruhr. Mittlerweile hält die Protestbewegung das Auditorium Maximum der Universität Wien seit 22. Oktober besetzt. Weitere Hörsaalbesetzungen an Wiener Hochschulen und in anderen Universitätsstädten Österreichs folgten. Es sind die ersten großen Aktionen seit Inkrafttreten des Universitätsgesetzes 2002. Überraschend ist vor allem die hohe Anzahl von protestbereiten Studentinnen und Studenten. An der Demonstration unter dem Motto »Mehr Geld für Bildung statt für Banken und Konzerne« beteiligten sich am vergangenen Mittwoch in Wien laut Polizei 10000, laut Veranstaltern zwischen 20000 und 50000 Menschen.

Ausgangspunkt der Proteste war die Ak...

Artikel-Länge: 3125 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €