Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
26.10.2009 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Auf Solarenergie setzen

Zu jW vom 21. Oktober: »Braunkohle forever«

Nimmt man nicht nur den Beitrag der jungen Welt zur »neuen Kohlepolitik« der Brandenburger Linken, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, man hätte sich bei der Landtagswahl verwählt. Die CO2-Speicherung scheint kein Problem mehr, obwohl in der Partei selbst entsprechende Argumente dagegen ausgearbeitet wurden durch die Bundestagsfraktion. Dumm, wenn ein Dorf über einem kleinen Leck steht. Da, wo das Gas über zehn Prozent der Atemluft ausmacht (z.B. in Häusern), dort geht es tödlich zur Sache. Insofern kann ich mir gut vorstellen, daß die Bürger nicht begeistert sind, wenn solche teuflisch gefährlichen Lager in Ortsnähe entstehen sollen. Ganz abgesehen von der Ineffizienz des ganzen Verfahrens. Eine zukunftsfähige Politik muß auf den Kohleausstieg und 100 Prozent erneuerbare Energien setzen.

Ich habe diesmal auch mit beiden Stimmen in Brandenburg die Linke gewählt, weil sie sich fü...



Artikel-Länge: 6766 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!