Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
24.10.2009 / Ausland / Seite 2

Verhandlungen gescheitert

Keine Einigung zwischen Putschisten und Zelaya in Honduras

André Scheer
Die Delegation des rechtmäßigen Präsidenten von Honduras, Manuel Zelaya, hat am Freitag die seit dem 7. Oktober geführten Verhandlungen mit dem Regime der Putschisten für beendet erklärt. Zuvor hatte Zelaya dem Regime in einem letzten Ultimatum Zeit bis Mitternacht (Ortszeit) gegeben, um seiner Wiedereinsetzung in das Präsidentenamt zuzustimmen. Anschließend erklärte sein Verhandlungsführer Víctor Meza, die Bemühungen um einen Dialog seien erschöpft. »Wir dürfen den Putschisten nicht noch mehr Zeit geben, um sich an der Macht festzusetzen«, sagte er. »Unser Volk kann nicht mehr warten, wir haben bereits zwölf Tote, Tausende Mißhandelte, und unser Präsident befindet sich in einer empörenden Lage ständiger Angriffe und Verleumdungen«, unterstrich der Minister der verfassungsmäßigen Regierung. Seine Kollegin Mayra Mejía fügte hinzu, die Delegation werde sich erst wieder am Verhandlungsort, einem Hotel im Zentrum der Hauptstadt Tegucigal...

Artikel-Länge: 2933 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €