Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
20.10.2009 / Titel / Seite 1

Keine Sau läßt sich impfen

Rüdiger Göbel
Allen hysterischen Meldungen der vergangenen Wochen und Monate über die sogenannte Schweinegrippe zum Trotz zeigt sich die Bevölkerung angstresistent. In der kommenden Woche soll die von Bundesregierung und Pharmaindustrie geplante Massenimpfung beginnen. 50 Millionen Dosen des von der Firma GlaxoSmithKline (GSK) in Dresden produzierten Impfstoffs Pandemrix werden dieser Tage an die Bundesländer verteilt. Unter Ärzten, Pharmaexperten und Politikern wächst derweil der Widerstand gegen die gut eine Milliarde Euro teure Impfaktion. Die Masse der Bevölkerung denkt derzeit gar nicht daran, an der »Vorsorgemaßnahme« teilzunehmen. Die größte Impfaktion in der Geschichte der BRD ist längst ein PR-GAU. Laut einer Erhebung des ARD-»Morgenmagazins« sind nur zwölf Prozent der Befragten impfwillig. 39 Prozent waren sich demnach bezüglich der Schweinegrippe-Impfung »noch nicht ganz im klaren«, 27 Prozent dagegen sicher, sich die Spritze zu sparen. Bei vielen herrscht U...

Artikel-Länge: 4345 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €