17.10.2009 / Inland / Seite 2

Antimilitaristen verurteilt

»mg«-Prozeß endet mit mehrjährigen Haftstrafen. Verteidiger kündigen Revision an

Sebastian Thalheim
Staatsanwalt Weingarten konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Sichtlich zufrieden nahm er zur Kenntnis, daß das Urteil des Staatsschutzsenats zum »mg«-Prozeß seinen Forderungen entsprach. Danach wurden der 37jährige Oliver R. und der 48jährige Axel H. jeweils zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten, der 37jährige Florian L. zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. An der Mitgliedschaft in der »klandestinen, linksextremen« ›militanten Gruppe‹« und an der Mittäterschaft der drei Angeklagten bei einem Brandanschlag auf Bundeswehrfahrzeuge habe er »keine Zweifel«, erklärte Richter Josef Hoch.

Die drei Männer sollen im Juli 2007 mit Brandsätzen der Marke »Nobelkarossentod« versucht haben, auf dem Gelände der Firma MAN in Brandenburg/Havel drei Bundeswehr-LKW anzuzünden. Als Beweise diente dem Staatsschutzsenat die Observation und Festnahme der drei Angeklagten durch Beamte des Bundeskriminalamtes (BKA) in de...

Artikel-Länge: 3077 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe