Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.10.2009 / Ansichten / Seite 8

Trostpreis

Unerwartete Ehrung für Obama

Werner Pirker
Die Verleihung des Friedensnobelpreises an US-Präsident Barack Obama ist eine von vielen Fehlentscheidungen in der Geschichte dieser Auszeichnung. Es gab ja auch schon Preisträger, die das Osloer Komitee allein deshalb zu beeindrucken wußten, weil sie als notorische Kriegstreiber völlig unerwartet auch einmal das Wort »Frieden« in den Mund genommen hatten. Als Geheimtip für das kommende Jahr sollte daher jetzt schon Israels Premier Netanjahu in Betracht gezogen werden.

Barack Obama ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger kein Mann kriegerischer Worte. Er ist bisher nicht mit einer Doktrin vorstellig geworden, in der den USA die Rolle einer permanent Präventivkriege führenden Macht zugedacht ist. Auch der gewaltsame Demokratieexport steht nicht auf seiner Agenda. Davon abgesehen hat sich Obama in seiner bisherigen Amtszeit noch mit keiner Friedensinitiative hervorgetan, die eines Preises würdig gewesen wäre. Doch heutzutage reicht es offenbar schon, allzu la...

Artikel-Länge: 3172 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €